10 Fragen an Lisomat - erfahrt ihre Interior Geheimnisse

Wir haben Interior-Bloggerin Lisa (@lisomat) um ein Interview gebeten und ihr dabei ihre Einrichtungs-Geheimnisse entlockt. 

Was sind Deiner Meinung nach die Top-Einrichtungstrends 2018?

Ich denke auch in 2018 setzen sich die Trends wie Marmor, Beton, Samt und Holz fort. Sowohl für Möbel als auch für Deko, Textilien und Accessoires finden sich diese Materialien und Optiken immer wieder und lassen sich auch super kombinieren und in die bereits bestehende Einrichtung integrieren.

Was sind Deine Interior-Must-Haves für jedes Zuhause?

Schöne Beleuchtung! Und zwar ganz egal ob z.B. durch Statement-Pieces oder eine indirekte Beleuchtung. Das macht einfach extrem viel aus und kann Räume in ihrer Wirkung total verändern und beeinflussen. Und ein paar Pflanzen gehören meiner Meinung nach ebenfalls in jedes Zuhause. Diese beiden Dinge passen immer - ganz egal welche Größe und welcher Einrichtungsstil der Raum, die Wohnung oder das Haus hat. Diese Dinge sind zeitlos und relativ unabhängig von den aktuellen Trends und damit für mich absolute Interior-Must-Haves in jedem Zuhause. 

Welche Einrichtungs-Tipps kannst Du unseren Lesern geben?

Ich persönlich brauche immer mal wieder was Neues fürs Auge, habe aber weder die Zeit noch das Budget ständig alles neu zu gestalten. Ich habe daher bei uns darauf geachtet, dass die Farben und Formen der Grundeinrichtung schlicht und gut kombinierbar sind und spiele dann gerne mit den Kleinigkeiten. Durch farbige Deko oder Textilien wie Kissen, Decken und Teppiche lässt sich im Handumdrehen ein neuer Look zaubern ohne große Investitionen oder einen riesigen Arbeitsaufwand. 

Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Ich mag es „clean“ und ohne viel Schnick-Schnack oder bunte Farben, versuche aber dennoch den ein oder anderen Blickfang als Highlight einzubauen und das ganze so auch wohnlich und individuell zu gestalten. Der skandinavische, unaufgeregte Stil mit viel weiß und gleichzeitig natürlichen und warmen Elementen wie Holz trifft meinen Stil glaube ich ganz gut.

Was magst Du an Deinem Zuhause besonders?

Den offenen Wohnbereich und die vielen und großen Fenster. Das macht alles schön hell und lässt es luftig und leicht wirken, obwohl wir keine riesigen Räume haben. Außerdem liebe ich unseren Garten und die Terrasse, die sich direkt an den Wohnbereich anschließen und ihn im Sommer sozusagen erweitern.

Was steht noch auf Deinem Interior-Wunschzettel?

Momentan bin ich tatsächlich wunschlos glücklich. Wie gesagt brauche ich aber öfter mal eine Veränderung, daher ist es nicht ausgeschlossen, dass ich in ein paar Wochen schon wieder was auf dem Wunschzettel stehen habe. Ich überlege beispielsweise immer mal wieder unsere Schlafzimmerwand in einem mattschwarz zu streichen und von kleineren Dekosachen kann man ja auch nie genug haben (das ist wohl so ein Ding bei Frauen wie Taschen und Schuhe). Und wenn ich ein bisschen träume, dann sehe ich irgendwann einmal einen Eames Lounge Chair von Vitra in unserem Haus stehen. Aktuell hätte ich aber weder das geeignete Plätzchen dafür, noch das nötige Kleingeld.

„Grünzeug“ gehört nur in den Garten oder doch auch ins Haus?

Definitiv beides. Ich freue mich schon darauf im Frühling und Sommer ein bisschen den Garten zu planen und zu bepflanzen, da ich den Blick ins Grüne super schön und entspannend finde und wir bei schönem Wetter viel Zeit draußen verbringen. Genauso ist es aber auch im Haus. Pflanzen machen alles sofort wärmer und wohnlicher und gerade in der kalten und grauen Jahreszeit kann man sich mit „Grünzeug“ ein bisschen Frische und gute Laune fürs Auge ins Haus holen.

Wie sieht es mit Deinem grünen Daumen aus?

Ehrlich gesagt besitze ich den nicht. Mir gehen sogar Kakteen ein. Um die Pflanzen kümmert sich daher bei uns mein Freund, der sich da glücklicherweise geschickter anstellt. 

styleGREEN passt zu Deinem Einrichtungsstil, weil…?

Die styleGREEN-Produkte sind super modern, schlicht und trotzdem ein absoluter Blickfang. Genauso wie ich es eben mag. Und neben der außergewöhnlichen Optik sind sie auch mega praktisch. Außer, dass ich die Rahmen ab und an mal abstaube, bedürfen sie keinerlei Pflege und sie sehen trotzdem immer gut aus – das ist also definitiv auch was für Leute wie mich, die keinen grünen Daumen besitzen.

Wenn Du Dir ein styleGREEN Produkt aussuchen dürftest, welches wäre das und warum?

Mein absoluter Traum wäre ja eine komplette styleGREEN Pflanzenwand. Das ist in einem Haus etwas total Unerwartetes und fasziniert mich daher einfach. Aber vermutlich würde ich mir ein weiteres Moos-Piktogramm aussuchen. Da gibt es für jedes Plätzchen was Passendes und ich finde das als Deko echt cool. Das geht übrigens nicht nur mir so: von unseren Toilettenmännchen und auch den Pflanzenbildern sind unsere Besucher immer wieder begeistert und jeder muss sie anfassen. Generell fällt die Wahl bei so vielen tollen Produkten natürlich schwer.

Liebe Lisa, vielen Dank, dass Du uns und unseren Lesern einen Einblick in Deine Interior-Welt gegeben hast.

Sie suchen noch das perfekte Bild für Ihre Wohnung? Hier werden Sie ganz bestimmt fündig.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ausgezeichnet.org